Sechs neue Rabatte mit der Gröpelinger Karte 2010 – Erlös fließt in das Aktionsprogramm für Gröpelingen

Das neue Faltblatt zur Gröpelinger Karte liegt ab der kommenden Woche in den Geschäften aus. Es zeigt kompakt und übersichtlich die Gröpelinger Geschäfte, Restaurants und Einrichtungen, in denen es mit der Gröpelinger Karte vielfältige Vergünstigungen und Rabatte gibt. Mittlerweile machen 56 Firmen und Einrichtungen mit. Die Rabattkarte kostet fünf Euro und ist im ganze Jahr 2010 gültig.

Neu hinzugekommen sind diesmal sechs Anbieter: Beim Mangal Grill- und Kebabhaus in der Lindenhofstraße gibt mit der Gröpelinger Karte ab sofort 10% Rabatt auf Essensgerichte. Die Firma Autotechnik Georg Hofmann in der Von-Ossietzky-Straße gewährt 5 % Rabatt auf Autoteile und Autozubehör. Bei Blumen Giesel an der Gröpelinger Heerstraße bekommt man neuerdings 5% Rabatt auf die schon fertig gebundenen Blumensträuße und 3% auf alle Keramikartikel. Die Bären Apotheke gegenüber dem Straßenbahndepot gibt jetzt fünf Prozent auf freiverkäufliche Produkte und misst einmal kostenlos den Blutdruck. Bei dem Bauunternehmen Fix Bautenschutz aus der Liegnitzstraße kann man 10% auf Wärmedämmung, 5% auf Maurer-, Maler- und Fliesenarbeiten sowie 5% auf Innen- und Außenabdichtung sparen. Das Quirl – balance Lokal in der Lindenhofstraße spendiert nach dem Mittagsmenü einen Kaffee oder Tee, wenn man die Gröpelinger Karte vorzeigt.

Wo die Gröpelinger Karte überall gilt und was man dort bekommt, erfährt man nicht nur im neuen Faltblatt sondern auch auf der Internetseite https://www.groepelingen.de.
Der Gröpelinger Marketing Verein bietet die Gröpelinger Karte bereits im sechsten Jahr an. Für 2010 gibt es eine Wertmarke, die auf die Rückseite der Gröpelinger Karte geklebt wird. Die Karte mit Marke kostet fünf Euro und kaufen kann man die Karte in mehr als 20 Geschäften und Einrichtungen. Wo genau, steht auch im neuen Flyer oder auf groepelingen.de

Im Vergleich zum Vorjahr hat sich bei einigen bestehenden Anbietern etwas geändert. Im Reisebüro Hadidi gibt es für die Gröpelinger Karte zum Beispiel einen Reiseführer gratis bei Reisen ab 300,- Euro. Beim Martinshof erhalten Kartenbesitzer nun sogar 15 % auf Konfitüren und Chutneys aus eigener Herstellung, zuvor gab es den Rabatt nur auf Kerzen.

Praktisch im neuen Flyer ist die übersichtliche Straßenkarte, in der die teilnehmenden Geschäfte wieder alle aufgeführt sind.
Das besondere an der Gröpelinger Karte ist, dass man nicht nur kräftig sparen kann, sondern auch noch etwas Gutes tut: Der Erlös aus dem Verkauf der Göpelinger Karte geht in das Aktionsprogramm für Gröpelingen. Von jeder verkauften Karte fließen 3,50 Euro in das Programm. Wer Ideen hat und etwas Gutes für Gröpelingen und Oslebshausen tun will, aber zu wenig oder kein Geld dafür aufzubringen vermag, kann bei Kultur vor Ort e.V. einen Zuschuss aus diesem Fond beantragen. Gefördert werden zum Beispiel Straßenfeste, Pflanzaktionen oder Kulturveranstaltungen. Im letzten Jahr konnte von den Einnahmen aus der Gröpelinger Karte zum Beispiel das Ferienprojekt Tura Dance 4 Kids gefördert werden.

Gröpelinger Karte 2010

Kommentare sind geschlossen.