Quartiersplatz Goose-/Geeststraße*

Projektbeschreibung

Auf einer Teilfläche des swb-Grundstücks an der Ecke Goosestraße/Geeststraße standen bis zum Herbst 2016 Stadtwerke-Häuser, in denen Mitarbeiter der swb wohnten. Seit deren Abriss liegt die dreieckige Fläche direkt vor dem Umspannwerk – das hier verbleiben wird – brach – ein Zustand an dem auch die ortsbildprägende Rotbuche direkt an der Straßenecke nichts zu ändern vermag. Auf Anregung des Beirates und mit dem positiven Votum der den IEK-Prozess begleitenden Gremien soll hier zeitnah ein neuer Quartiersplatz für die Anwohnerinnen und Anwohner entstehen – direkt vis-a-vis des Gebäudes, in dem einst Bürgermeister Koschnick einen Teil seiner Jugend verbrachte.

(*Auf Anregung und mit Beschluss des Beirates sowie positivem Votum des Entwicklungsgremiums im Frühjahr 2017 neu als IEK-Projekt aufgenommen)

P1030693P1030700

 

Aktuelles zum Projekt


Juni 2017

Mit der Planung und Beteiligung ist der Umweltbetrieb Bremen (UBB) beauftragt und führte am 22. Juni eine Anwohnerbeteiligung durch. Dabei wurden gemeinsam mit der Nachbarschaft Vorschlägen und Ideen für die künftige Gestaltung des Quartiersplatzes entwickelt und erörtert. Es wurde deutlich, dass sich die Anwohner einen schönen, pflegeleichten, überschaubaren Platz wünschen, der eine dichte Begrünung zum angrenzenden Umspannwerk aufweisen sollte, damit man nicht ständig darauf blicken muss.


 

Ansprechpartner

Name Telefon E-Mail
Gebietsbeauftragter Heike Wohltmann 0421 / 506248 wohltmann@plan-werkstadt.de
Senator für Umwelt, Bau und Verkehr,
Referat Stadtumbau
Claus Gieseler 0421 /
361-4602
claus.gieseler@bau.bremen.de
Auftragnehmer/innen Umweltbetrieb Bremen (UBB),
vertreten durch Tanja Piening
0421 / 361 – 9394 tanja.piening@ubbbremen.de

Staedtebaufoerderung_RGB SUBV