HOT.SPOT Begegnung

Karte_HOTSPOTBegegnung

Projektbeschreibung

Der Heerstraßenabschnitt in Gröpelingen und Oslebshausen mit der höchsten Fußgänger- und Radfahrer-Frequenz dürfte die Kreuzung im Bereich der Lindenhofstraße / Beim Ohlenhof sein. Wenn es einen Ort der Begegnung an der Heerstraße gibt, dann ist das hier. Leider wird der Teilraum in seiner aktuellen Gestaltung dieser Aufgabe nicht gerecht. Eine wichtige Rolle dabei spielt natürlich der langjährige Leerstand des ehemaligen CA Klein-Gebäudes. Aber auch fehlende Aufenthaltsmöglichkeiten sowie zu verbessernde Möglichkeiten der Straßenquerungen tragen dazu bei, dass der HOT SPOT nur begrenzt die Chance der Begegnung ermöglicht. Vorbereitet durch ein Konzept und ggf. erprobt durch zeitlich begrenzte Maßnahmen sollen Projekte zur Aufwertung des Kreuzungsbereichs initiiert werden.
(Mehr Informationen im IEK, S. 26-27.)

Foto_HOTSPOTBegegnung

 

Aktuelles zum Projekt


9. Februar 2016

Vertreter der BSAG kündigen im Entwicklungsgremium an, den Gleisersatzbau zwischen der Kreuzung Lindenhofstraße / Am Ohlenhof bis Depot 2016 planerisch vorzubereiten und voraussichtlich im Sommer 2017 umzusetzen.


Februar 2016

Der Eigentümer der CA Klein Immobilie hat den Bauantrag gestellt. Laut dem beauftragten Projektentwickler konnten Mieter für Dienstleistungen im Bereich Gastronomie, Fitness und Gesundheit gewonnen werden.


10. November 2015

Torhaus Nord: Zwei Eigentümer von Immobilien im Bereich „Beim Ohlenhof“ bzw. deren Vertreter tauschten sich mit Mitarbeiter/innen von u.a. Gröpelingen Marketing, Kultur vor Ort, SUBV sowie des Gebietsbeauftragten und des Planungsbüros über den aktuellen Stand der Planungen zum CA-Klein-Gebäude aus und erörterten Möglichkeiten, das Erscheinungsbild des Ohlenhof-Platzes zu verbessern.


 

 

Ansprechpartner HOT.SPOT Begegnung

Name Telefon E-Mail
Gebietsbeautragter Martin Karsten 0421 / 696777 – 17 karsten@
forum-bremen.info
Senator für Umwelt, Bau und Verkehr,
Referat Stadtumbau
Claus Gieseler 0421 / 361 – 4602 claus.gieseler@
bau.bremen.de

 

Staedtebaufoerderung_RGB SUBV