Öffnung des Quartiersbildungszentrums ins Quartier

Karte_Öffnung QBZ_Zoom

Projektbeschreibung

Rund um die Grundschule an der Fischerhuder Straße befinden sich ausgedehnte Flächen, die als Parkplatz, Schulhof und öffentliche Spielplätze genutzt werden. Mit der Eröffnung des Quartiersbildungszentrums an der Morgenlandstraße im Frühjahr 2015 sind die Schule und das gesamte Areal zu einer herausragenden Adresse und die anliegenden Freiräume zu einem besonderen Anziehungspunkt geworden. Erst durch eine Aufwertung können die Freiflächen diesem Bedeutungsgewinn gerecht werden. Bei dieser Aufwertung gilt es sowohl die Interessen der Schüler/innen der Grundschule als auch die der Stadtteilbevölkerung angemessen zu berücksichtigen.
(Mehr Informationen im IEK, S. 66/67.)

QBZ II

 

Aktuelles zum Projekt


Juni 2016

Wer nutzt das Schulgelände heute wofür und wie soll es zukünftig aussehen? Um diese Fragen zu klären sollen noch vor den Sommerferien die Schülerinnen und Schüler der Grundschule, die Nutzerinnen und Nutzer des QBZ und viele mehr nach ihren Ideen für das Quartierbildungszentrum befragt werden. Aus diesem Ideenpool wird nach den Sommerferien in Workshops eine Entwurfsplanung für das Schulgelände erarbeitet.


17. Februar 2016

Die am Prozess mitwirkenden Akteure von u.a. Grundschule, QBZ, Bildungsbehörde und Umweltbetrieb Bremen treffen zum Auftaktgespräch zusammen und vereinbaren, dass die Beteiligungsphase bis Sommer 2016 erfolgen soll.


Januar 2016

Der Umweltbetrieb Bremen wird mit der Entwurfsplanung mit umfangreichem Beteiligungsprozess von Kindern, Jugendlichen und Anwohnern beauftragt.


 

 

Ansprechpartner Öffnung des Quartiersbildungszentrums ins Quartier

Name Telefon E-Mail
Gebietsbeauftragter Bianca Matthes 0421 / 32901 – 41 bmatthes@
baubecon
stadtsanierung.de
Senator für Umwelt, Bau und Verkehr,
Referat Stadtumbau
Dorothea Haubold 0421 / 361 – 10965 dorothea.haubold@
bau.bremen.de

 

Staedtebaufoerderung_RGB SUBV