Corporate-Design-Konzept „Bremer Westen – Heerstraße“ fertig

Image: Orange Edge, HamburgAnlässlich der Fertigstellung des Corporate-Design-Konzepts zur Gröpelinger Heerstraße werden die gestalterischen Leitideen und Maßnahmen am 28. November 2017 erstmals vorgestellt. Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr im Nachbachstahaus Helene Kaisen. Dabei sind unter anderen Senatsbaudirektorin Prof. Dr. Iris Reuther und Prof. Dr. Stefanie Bremer von orange edge Hamburg, die das Konzept entwickelt haben.

Die Gröpelinger Heerstraße ist ein zentraler und bedeutender Ort für den Bremer Westen. Sie prägt den Stadtteil, ist Schnittstelle und Begegnungsort. Sie hat jedoch ein schwieriges Image – die BürgerInnen empfinden sie als laut und vernachlässigt, und ortsteilübergreifend besteht der Wunsch nach Veränderung. Die Heerstraße soll zu einem schöneren, besseren Ort werden. Um dieser Aufgabe nachzukommen, wurde ein Corporate-Design-Konzept in Form eines Handbuchs für den Heerstraßenzug erarbeitet – ein Novum in Bremen. Mit einer Leitidee und konkreten Maßnahmen sollen so die Qualitäten des Stadtraums verbessert, den negativen Entwicklungen entgegengewirkt und die Heerstraße als Standort gestärkt werden. Das Handbuch zeigt mit verschiedenen Maßnahmen, z.B. zur Fassadengestaltung, wie Verwaltung, UnternehmerInnen und BürgerInnen einen Beitrag zur Aufwertung der Heerstraße leisten können.

Image: Orange Edge, Hamburg

Kommentare sind geschlossen.